My Week Sep 22 – 29 / 2013

Alles, was passiert, hat einen Sinn. So liege ich, während ich das hier schreibe, krank im Bett. Mit einem dicken Hals und dem Wissen, dass ich eigentlich in München auf dem Oktoberfest endlich mal mein verdientes Mass schwenken sollte. Danke Gesundheit, danke Immunsystem. Geht doch bitte immer genau dann in die Ferien, wenn ich euch am meisten brauche.

Völlig überraschend, wenn man die umgekehrte Logik meines Lebens bedenkt, war ich einigermassen gesund, als ich das wunderschöne Park Hotel in Weggis besuchte diese Woche. Es gibt fast keinen schöneren Ort als diesen. Stellt sich nur noch die moralische Frage, ob man Goodies im Hotel erst anbrechen muss, bevor man sie als Take-Away in die Tasche stopft? Und wie verhält sich das, wenn die Goodies von Bvlgari sind?

MY WEEK fashionblog mekiviWie es das Schicksal so wollte, hatte ich weder Zeit, die Badewanne oder die Terrasse zu nutzen, noch schlief ich wirklich gut in dem grossen Himmelbett (danke Insomnie!). Wenigstens hab ich sehr gut gegessen und passte den Tag darauf kaum in mein Kleid für die Diplomfeier meines vierjährigen Wirtschaft-Studiums.

Passend zu all dem fand ich den Alexander McQueen Rock, den ich ein gefühltes Jahrzehnt gesucht hatte…jedoch nur in genau einer Ausgabe und auch noch mit einem gelben Zettel versehen: “Reserviert für Selina”. Anscheinend sind in meinem Leben einige Dinge für andere reserviert worden, bevor ich überhaupt wusste, dass ich sie jemals finden und wollen würde.

Alexander McQueen Zebra SkirtAnprobieren durfte ich ihn trotzdem, den Rock. Bevor ich ging, hab ich mir dann noch vom Styler-Verkäufer sagen lassen, er hoffe inbrünstig, Selina passe der Rock nicht. Ich warf ihm meine Handynummer in den Schoss und verliess die heiligen McQueen Hallen.

Ohne McQueen Rock aber mit Bachelor-Diplom in einem Kleid, das ich aufgrund des 4 Gang Menüs vom Vorabend fast sprengte, neigte sich meine Woche dann dem Ende zu. Mein Dirndl bereit gelegt, hab ich noch schnell im Garten Unkraut gejätet (weil muss ja meinen grünen Daumen fördern), dabei alle dreissig Sekunden festgestellt, dass ich eine Nacktschnecke am Finger kleben habe, während mein Hals dann langsam beschloss zu schmerzen. Nicht rechtzeitig um mich vom Jäten abzuhalten, aber just in time, um mich die letzte Studentenparty verpassen zu lassen.

Wenigstens hatte ich super viel Zeit zu googlen und hab dann tatsächchlich den Valentino Rock Stud Kitten Heel in einer sehr viel günstigeren Version auf Zalando gefunden. So hat diese Misere zumindest für euch etwas Gutes:

Kitten Heels for less

Wenn man krank ist, darf man online shoppen, oder? Und viel essen, hab ich mal gelesen. Wollte ich beides sowieso mal wieder tun, trifft sich also perfekt. Moment…kriege grad ne SMS…es ist der Verkäufer von McQueen.

Selina war der Rock zu klein: I win!